Categories
konzerte

Frühstück mit Tsugumi

Ein Konzert mit Duos und Solostücken für Saxophon und Klavier 

Montag, 4. Oktober 2021 
19.30 Uhr, Karl-Böhm-Saal, Musikgymnasiums Graz, Dreihackengasse 11 

mit Werken von Alyssa Aska, Se-Lien Chuang, Klaus Dorfegger, Hannes Kerschbaumer, Rafael Nassif und Martin Ritter

„die andere saite“ eröffnet die Saison 2021/22 mit einem Konzert featuring Clemens Frühstück (Saxophone) und Tsugumi Shirakura (Klavier). Auf dem Programm stehen spannende Duos und Solostücke. 

Programm in alphabetischer Reihenfolge:
Alyssa Aska: splittings (Uraufführung) 
Se-Lien Chuang: Land – Wellen – Raum  offen – weich – atmend  (Uraufführung) 
Klaus Dorfegger: Quasi una …  (Uraufführung) 
Klaus Dorfegger: Archipelago (Saxophon solo) 
Hannes Kerschbaumer: skraep  (Uraufführung der Version für Saxophon und Klavier) 
Rafael Nassif: ainda ques ob véus (Klavier solo, österreichische Erstaufführung)  
Martin Ritter: foundations  (Uraufführung) 

InterpretInnen:
Clemens Frühstück, Saxophon und Tsugumi Shirakura, Klavier

Karten an der Abendkassa. Vollpreis € 10.‐, ermäßigt € 5.‐ 
Einlass gemäß den gültigen COVID-Bestimmungen 

Downloads

Programmheft

Categories
konzerte

Stadler Quartett

mit Werken von Se-Lien Chuang, Andreas Weixler, Yulan Yu, Siavosh Banihashemi und Charris Efthimiou

„Streichquartett extended“ – alles darf man sich von diesem Konzert erwarten, nur keine fertig komponierten Stücke für diese vier Instrumente, obwohl sich alles um sie dreht. Vieles wird in Bewegung sein, optisch wie akustisch, improvisiert wie komponiert. Es gibt interaktive audiovisuelle Systeme und synästhetische Kunstwerke als „work in progress“. Zur Klangfindung nutzen die Komponierenden nicht nur ihre akustische Fantasie, sondern auch Daten aus naturwissenschaftlichen Messungen, also klassische Fälle von Sonifikationen. Verarbeitet werden diese Klänge mithilfe von visuellen Elementen, Live-Elektronik und Algorithmen. Die Komponist*innen des Grazer Vereins die andere saite wollen mit diesem Konzert das Streichquartett ins 21. Jahrhundert katapultieren, ästhetisch wie technologisch. Aus ganz ähnlichen Gründen wurde die Gattung vor ungefähr 250 Jahren erfunden.

Alle Kompositionen dieses Projektes sind Auftragswerke des Vereins “die andere saite”. Koproduktion ORF musikprotokoll.

Weitere Informationen unter:
https://musikprotokoll.orf.at/2020/projekt/stadler-quartett

Se-Lien Chuang

«Die Rache der Normalbegabten»
by Se-Lien Chuang
Biografie

1997- 2017 Mehr als 150 aufgeführte Kompositionen und Musikprojekte in mehr als 15 Ländern in Europa, Asien, Russland, Australien, Süd- und Nordamerika in den Bereichen: Computermusik, audiovisuelle Interaktivität, elektronische Musik, Ausstellungen bildender Kunst und virtueller Realitäten, zeitgenössische Musik, algorithmische Komposition, zeitgenössisches Instrumentaltheater, Tanzperformance, Kunst-Video-Musik.

Website von Se-Lien Chuang

andere saite-Projekte
28.04.16: Les Lieds
06.03.13: Blechbläserquintett
26.11.12: Chambre d'écoute
19. März 2013, um 23.03 Uhr
21.11.11: Cello Spaces I
04.05.11: Annelie Gahl Violine
08.11.10: PIANO SPACES
22.04.10: stadler quartett
07.12.09: extended BASSoons
05.06.09: Sextett der besonderen Art
20.03.09: Xylo, Vibra, Marimba & Co.
11.03.09: wir bitten um verzeihung
10.03.08: Percussion
24.01.08: A Day in Life
27.10.07: Kontrabass solo
03.05.07 (Thessaloniki) und 07.05.07 (Graz): Großes Jubliläumskonzert 
07.03.07: Harfe+Viola+Klarinette?
12.11.02: ... für vier Hände und zwei Klaviere
29.05.02: Streichtrio
20.10.00: Streichquartette zur Jahrtausendwende
16./17.06.00: Sukkulentenkonzert
20.04.99: Aus dem Nichts
02.03.99: Atelierkonzert
06.12.98: Jubiläumskonzert 11 Jahre
28.04.98: Begegnungen im unfreien Raum